Diese Website verwendet Cookies, damit wir unsere Angebote besser auf Sie abstimmen können. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie unter Datenschutzhinweise.
OK
TEEKANNE - Basis-Pressemitteilungen - Steffi Graf Produktsonshalle
01.05.2014

TEEKANNE eröffnet modernste Tee-Produktionshalle Europas

Düsseldorf, 01. Mai 2014

++ Markenbotschafterin Stefanie Graf und Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers geben Produktions-Startschuss ++ Produktion von 3 Milliarden Teebeuteln pro Jahr ++

Das Düsseldorfer Familienunternehmen TEEKANNE eröffnete heute auf dem Betriebsgelände an der Kevelaerer Straße die modernste Tee-Produktionshalle Europas. Gemeinsam mit Markenbotschafterin Stefanie Graf gab Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers nach einem großen Festakt den Startschuss für die neue Tee-Produktionshalle. Zu den prominenten Gastrednern während der Eröffnung zählten neben Oberbürgermeister Dirk Elbers auch der Staatssekretär für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk Dr. Günther Horzetzky und der Industrie- und Handelskammer-Präsident Prof. Dr. Ulrich Lehner. Zu dem festlichen Event, unter der Moderation von Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers, waren insgesamt rund 800 Gäste geladen.

Ein neuer Meilenstein: Die modernste Tee-Produktionshalle Europas

Der Teespezialist nutzt mit der neuen Produktionshalle die innovativsten Technologien für einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen und setzt gleichzeitig neue Standards bei der Teeherstellung: Durch die konsequente Optimierung der innerbetrieblichen Herstellungsprozesse ist ein durchdachtes und effizientes Gesamtkonzept entstanden, das den Grundstein zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit legen wird. Ab sofort ist nun auch hier das TEEKANNE Qualitätsprinzip „Alles aus einer Hand“ optisch erkennbar: Alle Gewerke der Teeproduktion befinden sich in einer Halle.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer jetzt eröffneten Tee-Produktionshalle einen weiteren Meilenstein in der 132-jährigen Geschichte der TEEKANNE setzen können. Die Produktionsabläufe und die Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter sind genauso modern und innovativ wie unsere Marke“, so Jesper Petersen, Leiter Marketing und PR. „Da das Thema Nachhaltigkeit von jeher einen großen Stellenwert bei TEEKANNE hat, war der Bau dieser neuen, innovativen Produktionshalle der logische Schritt in der konsequenten Weiterentwicklung des Unternehmens.“

Konsequente Planung, erfolgreiche Bauzeit

Die TEEKANNE GmbH & Co. KG produziert bereits seit 1954 auf dem Betriebsgelände an der Kevelaerer Straße ihre einzigartigen und bei Verbrauchern sehr beliebten Tee-Kompositionen. Die über die Jahre hinweg weiterentwickelten Produktionsbedingungen waren zuletzt durch die organisch gewachsenen Strukturen nicht so optimal aufgebaut, wie es Prozess- und Materialfluss eigentlich erfordern. So wurden die Waren mehrfach bewegt, bevor sie weiterverarbeitet werden konnten. Da die Gebäude teilweise nicht miteinander verbunden waren, entstand über die Jahre ein aufwendiger innerbetrieblicher Transportprozess. Deswegen wurde 2010 der Entschluss gefasst eine neue, moderne Tee-Produktionshalle zu konzipieren, die den innerbetrieblichen Herstellungsprozess optimiert und damit gleichzeitig neue Standards bei der Teeherstellung setzt. Nach zweijähriger Detailplanung wurde dann im Juli 2012 der erste Spatenstich gesetzt. Bereits im Herbst 2013, und somit nach nur anderthalb Jahren Bauzeit, wurde die Produktionshalle fertiggestellt. „Wir sind sehr zufrieden damit, in welcher Zeit wir das Bauvorhaben umsetzen konnten. Ein solch großes Projekt lässt sich nur dank eines sehr guten und erfahrenen Teams realisieren“, freut sich Bernhard Münks, TEEKANNE Leiter im Bereich Technik/ Produktion und Mitglied der Geschäftsleitung, über die realisierte Bauzeit.

Energiesparverordnung um 22% übertroffen

Das Ergebnis der umfangreichen Planungen und der erfolgreichen Bauphase ist eine moderne Produktionshalle, deren gesamtes Konzept auf Umweltentlastung ausgerichtet ist. Die hochmoderne und effiziente technische Gebäudeausstattung verbessert die Gesamt-Energiebilanz des Unternehmens. Und auch die TEEKANNE Mitarbeiter können sich auf neue, sehr moderne Arbeitsbedingungen freuen. Konkret bedeutet das: eine verbesserte Arbeitsumgebung durch optimale Klimatisierung und Lüftung, eine LED-Beleuchtungsanlage mit automatischer Lichtsteuerung, eine hocheffiziente Fußbodenkühlung und eine hochwertige Gebäudehülle und Wärmedämmung, sowie die deutliche Verringerung der Lärmemission durch eine besondere Schallschutzdecke.

Die Technik des neuen Produktionsgebäudes ermöglicht darüber hinaus die Luftfeuchtigkeit in der Halle exakt zu steuern – ein wichtiges Kriterium für den Abfüllprozess und damit für die Qualität der TEEKANNE Produkte. Zur Stromerzeugung wurde außerdem ein sehr energieeffizientes Blockheizkraftwerk für die Eigennutzung installiert. Durch die konsequente Nutzung dieser effizienten Technologien wird in Zukunft eine hohe Ressourcenschonung erzielt werden: TEEKANNE rechnet damit, dass die Forderung der Energieeinsparverordnung um 22% übertroffen wird.

Die Teeproduktion der Zukunft: Millionen Teebeutel pro Tag

Die neue Produktionshalle fügt sich harmonisch auf dem Betriebsgelände an der Kevelaerer Straße ein: Zwischen Hochregallager, Verwaltungsgebäude und dem Besucherzentrum befindet sich das hochmoderne, zweigeschossige Produktions- und Logistikgebäude. Auf insgesamt 9.000m2 Fläche – unterteilt in 6.000m2 Produktions- und 3.000m2 Lagerfläche – werden auf hochwertigen Perfecta Maschinen Millionen von Teebeutel pro Tag gefertigt. Insgesamt werden in der neuen Tee-Produktionshalle ca. 3 Milliarden Teebeutel im Jahr produziert. Die TEEKANNE Mitarbeiter stellen in drei Schichten zeitgleich bis zu 35 verschiedene Teesorten her. Insgesamt umfasst das TEEKANNE Sortiment 450 Artikel, die in Düsseldorf hergestellt werden.

Standortsicherung Düsseldorf

Auch wenn die TEEKANNE Produktionshalle zurzeit eine Vorreiterstellung im Bereich der Teeproduktion einnimmt, wurde mit diesem Projekt bereits an die weitere Zukunft gedacht und über viele Jahrzehnte hinaus ein Grundstein für umweltpolitische Nachhaltigkeit gelegt: Denn auch Erweiterungsmöglichkeiten wurden in der Planung bedacht, so dass die Herstellung von genussvollen und innovativen Teeprodukten bei TEEKANNE in Düsseldorf für viele Jahre gesichert ist. Somit steht die neue Tee-Produktionshalle auch als klares Zeichen für die Sicherung des Produktionsstandorts Düsseldorf. Jesper Petersen: „Mit dieser großen Investition in die neue, moderne Tee-Produktionshalle setzen wir auch das Zeichen, dass wir an den Standort Düsseldorf glauben und hier auch in Zukunft die Produkte der Marke TEEKANNE produzieren werden.“

Abdruck honorarfrei; Beleg erbeten an: Jeschenko MedienAgentur Köln GmbH, Manuela Schulte (0221/3099-141); Stephanie Benzler (0221/3099-168), Eugen-Langen-Str. 25, 50968 Köln

Hinweis für die Redaktion:

Bei Interesse stellen wir Ihnen gern druckfähiges Bildmaterial zur Verfügung. Dieses steht auch unter folgendem Link für Sie zum Download bereit:

www.jeschenko.de/presse/teekanne

Medienkontakt:

Jeschenko MedienAgentur Köln GmbH
Stephanie Benzler/Manuela Schulte
Eugen-Langen-Straße 25
50968 Köln
Tel.: 0221/30 99-576
E-Mail: teekanne@jeschenko.de