Rezepte

Classy Breakfast und eine Tasse Schwarztee

Wer sich für eine Tasse Schwarztee entscheidet, hat grundsätzlich schon mal eine sehr gute Wahl getroffen. Für uns ist er der perfekte Kandidat für einen Platz am Frühstückstisch.

Wo kommt er denn eigentlich her, der leckere Schwarztee? Ursprünglich trank man in Europa ausschließlich grünen Tee, bis die Briten im 19. Jahrhundert den exotischen schwarzen Tee aus Sri Lanka, Indien und Afrika mitbrachten. Seitdem ist er aus dem europäischen Kulturgut gar nicht mehr weg zu denken und erfreut sich größter Beliebtheit.

Manch ein Teeliebhaber würde Schwarztee-Zubereitung schon fast als Wissenschaft bezeichnen, denn es gibt einiges zu beachten bei der perfekten Tasse Schwarztee.  Natürlich ist jeder Teetrinker darauf erpicht, den optimalen Geschmack aus einer Tasse Schwarztee herauszukitzeln, damit er auch perfekt zum Classy Breakfast passt.

Regel #1

Der leckere Geschmack beginnt bei der Auswahl der richtigen Schwarzteesorte!

Hier gilt grundsätzlich: die leichteren Tees stammen aus höher gelegenen Anbaugebieten, wie beispielsweise TEEKANNE Darjeeling Finest Selection G.F.O.P. Dieser Tee verwöhnt mit einem leichten milden und blumigen Geschmack. Die stärkeren Schwarztees mit höherem Anteil an Gerbstoffen hingegen, wie beispielsweise TEEKANNE Assam Finest Selection F.B.O.P., kommen aus tropischen Regenwaldgebieten und werden längerer Sonneneinstrahlung und Hitze ausgesetzt. Wer sich ein Tässchen dieses Schwarztees gönnen möchte, weiß um den malzigen und zugleich herben Geschmack. Wer es eher blumig und leicht aromatisiert mag, der sollte eine Tasse des TEEKANNE Earl Grey Finest Selection probieren – das Öl der Bergamotte sorgt für eine blumige Note.

Nach der Wahl des richtigen Tees geht es nun an die richtige Zubereitung.

 

Regel #2:

Generell empfiehlt sich ungefähr 10-15 Gramm Schwarzer Tee pro Liter Wasser. Und hier kommt schon der nächste wichtige Faktor ins Spiel. Wasser.

Regel #3

Die Wasserqualität ist entscheidend für das gewünschte Ergebnis.
Empfohlen wird sehr weiches, kalkfreies Wasser, denn dadurch kann der Tee sein Aroma perfekt entfalten. Im Internet diskutieren Teeliebhaber eifrig über die richtige Zubereitung von Schwarzem Tee – worüber sich allerdings alle einig sind, ist die Ziehzeit!

Regel #4

Ein Schwarztee sollte nicht länger als 5 Minuten ziehen, da er sonst bitter wird. Jedoch gibt es auch hier ein paar interessante Besonderheiten. Zieht der Tee weniger als 2 Minuten, wirkt er belebend, zieht er länger, wirkt er beruhigend.

Wem eine Tasse von purem Schwarzem Tee nicht zusagt, kann den Tee gerne mit Zitrone, Mandelmilch, Milch oder auch Gewürzen wie Kardamom, Chili oder Zimt verfeinern.

Nicht jedem reicht morgens zum Frühstück eine Tasse Schwarztee. Wenn der Hunger mal größer ist und es ein deftiges classy breakfast sein darf, dann haben wir hier genau die richtigen Ideen! Zunächst die klassische Frühstücks-Variante aus England:

 

English Breakfast

Das klassische English Breakfast, so wie wir es kennen, hat eine sehr weit zurückreichende Geschichte. Einst beim Landadel des 13. Jahrhunderts beliebt, wurde es mit der Zeit ein fester und wichtiger Bestandteil der britischen Kultur.

Aus welchen Zutaten besteht nun das klassische English Breakfast?
Zu den Hauptbestandteilen gehören seit jeher ein oder zwei Spiegeleier, knusprig gebratener Speck, Baked Beans, Toastbrot (optional mit gesalzener Butter) und gebratene Würstchen.
Zu einem Classy Breakfast gehört aber auch ein klassischer Tee – wie beispielsweise der Darjeeling Finest Selection von Teekanne.

Extravagant und aufregend anders ist hingegen das Rezept “American Pancakes mit Ahornsirup und Bacon”. Eine leckere Alternative zum klassischen English Breakfast, die es in sich hat! Sweet, hot und natürlich passend zum Schwarztee.

Rezept: American Pancakes mit Ahornsirup und Bacon

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 2 Stk Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Butter für die Pfanne
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Zucker
  • 6 Stk Bacon
  • Ahornsirup nach Belieben
  • Chiliflocken

Zubereitung:

  1. Zuerst die Eier in Eigelb und Eiklar trennen. Danach alle Zutaten und die zwei Eigelb miteinander zu einer cremigen Masse verrühren.
  2. Das Eiklar steif schlagen und unter den Teig heben. Sollte der Teig zu fest sein, noch etwas Milch hinzufügen.
  3. Die Pancakes dann in einer heißen Pfanne und einem Stück Butter 2-3 Minuten von jeder Seite ausbacken.
  4. Zeitgleich in einer zweiten Pfanne den Bacon von beiden Seiten knusprig anbraten.
  5. Serviert werden die Pancakes übereinander drapiert, der knusprige Bacon kommt als Belag oben drauf. Und als Krönung wird je nach Belieben Ahornsirup darüber gegossen und mit Chiliflocken garniert. Et voilà!

Dazu empfehlen wir eine Tasse von unserem Schwarztee TEEKANNE Friesen Gold Kräftige Auslese F.B.O.P.

Uns geht es mit Schwarzem Tee ähnlich wie mit dem “kleinen Schwarzen” in der Modewelt – einfach immer passend. Egal, für welches Classy Breakfast man sich entscheidet: Ein Schwarztee passt immer!

Deshalb: Füllt die Tassen, fertig, Frühstück!

Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies, die für die Funktion der Webseite erforderlich sind (erforderliche Cookies), um mir Produkte und Leistungen anzubieten, die meinen Interessenschwerpunkten entsprechen und die Erstellung von Statistiken ermöglichen (leistungsbezogene Cookies) sowie auf kundenspezifisch gestaltete Produkte und Leistungen auf der Internetseite zugreifen zu können (Marketing Cookies). Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest Du hier. Du kannst Deine Einstellungen jederzeit ändern, indem Du die “Cookie-Einstellungen”oben auf der Seite aufrufst.

Akzeptieren

Cookie Einstellungen

Erforderliche Cookies
Leistungsbezogene Cookies
Marketing Cookies

Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. In der Regel werden diese Cookies nur als Reaktion auf von Dir getätigten Aktionen gesetzt, die einer Dienstanforderung entsprechen, wie etwa dem Festlegen Deiner Datenschutzeinstellungen, dem Anmelden oder dem Ausfüllen von Formularen. Sie ermöglichen die Abwicklung der Warenkorbfunktion und des Bezahlvorgangs und helfen bei der Bewältigung von Sicherheitsproblemen sowie bei der Befolgung gesetzlicher Regelungen. Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Leistungsbezogene Cookies

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse der Website-Nutzung, damit wir deren Leistung messen und verbessern können. In einigen Fällen können diese Cookies die Geschwindigkeit verbessern, in der wir Deine Anfragen bearbeiten und helfen, die von Dir ausgewählten Seiteneinstellungen zu erinnern. Wenn Du diese Cookies verweigerst, kann das dazu führen, dass Empfehlungen nur noch schlecht auf Dich zugeschnitten sind oder die Seite insgesamt langsam reagiert.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Webseite von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Deiner Interessen zu erstellen und Dir relevante Werbung auf anderen Webseiten zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Deines Browsers und Deines Geräts. Wenn Du diese Cookies verweigerst, kann das dazu führen, dass Dir Werbung angezeigt wird, die nicht relevant für Dich ist oder, dass Du keine Verbindung zu Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken herstellen kannst oder Inhalte nicht in sozialen Netzwerken teilen kannst. Wenn Du die Marketing Cookies erlaubst, dann werden auch die leistungsbezogenen Cookies aktiviert, da diese hierfür verwendet werden. Mit Aktivierung des Switches stimmst Du dieser Änderung ebenfalls zu.

Einstellungen Speichern